Ludi Latini 2022 - das Projekt des P-Seminars Latein

Hartgesottene römische Legionäre und  genussfreudige Zivilisten

Die Erwartungen waren hoch, als sich in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien etwa 75 GrundschülerInnen aus den umliegenden Grundschulen und einige SchülerInnen der 5. Klassen unserer Schule zu den Ludi Latini 2022 in unserer Aula einfanden, um einen Nachmittag lang römisches Leben mit allen Sinnen zu erfahren.

Schild, Schildkröte, Dolch, Schwert, Wurfspeer und Katapult - dieser Ausschnitt aus dem schlagkräftigen Arsenal des römischen Heeres erstand bei den Ludi Latini zu neuem Leben. Es wurde ausprobiert, wie die Nägel in die Sohle eines Soldatenstiefels geschlagen werden, wie es sich mit solchem Schuhwerk läuft, wie man mit Schilden eine Schildkrötenformation bildet und sich vor dem Beschuss (mit Bällen) schützt und wie man mit einem selbstgebastelten Katapult Feinde (mit Erbsen) beschießt.

Dem Alltag der Zivilbevölkerung, der Kleidung des Römers und der Römerin, der Kosmetik, den Frisuren und dem Schmuck der Frauen sowie Sport und Entspannung in der Thermen widmete sich eine zweite Gruppe der  SeminarteilnehmerInnen. Unsere kleinen Gäste probierten Toga, Tunika und Stola an, sahen beim Schminken und Frisieren zu und bastelten ein Kettchen. Dankenswerterweise hatte Herr Ehrhart, der Leiter des Heimathauses, dem P-Seminar ein von einer AGL-Schülerin vor 30 Jahren gefertigtes Modell der Weißenburger Thermen  zur Verfügung gestellt, sodass unsere Gäste auch einen lebendigen Einblick in die Badekultur erhielten.

Für einen kleinen Imbiss sorgte das P-Seminar der Q11, das ein Soldatenbrot nach einem Rezept von Cato nach dem Vorbild eines in Pompeji gefundenen Brotlaibes herstellte. Welche Gewürze dabei verwendet wurden, fanden die kleinen Gäste spielend leicht anhand eines Kräuterrätsels heraus.

Nach zweieinhalb Stunden ging ein spannender Ausflug in die Welt der Römer zu Ende.

Schön war's!

Fotos: Römisches Brot - SchülerInnen werfen mit Bällen auf eine Schildkrötenformation - Katapult - Tuniken werden anprobiert - Modell der Thermen in Weißenburg - Domino zu den Thermen.

Maria Zehentmeier (Leiterin der P-Seminars Latein)

Albertus Gymnasium, Brüderstraße 10, 89415 Lauingen, Tel. 09072 95387-0 , Fax 09072 95387-30, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.