Über uns

Albertus - unser Namensgeber

Albertus Magnus - der Name als Verpflichtung für unsere Schule

Albert der Große (vor 1200 - 1280), in Lauingen zur Welt gekommen, war der anerkannt größte Gelehrte seiner Zeit, die er auch engagiert mitgestaltete. Den Namen dieses bedeutenden Mannes zu tragen, bedeutet für unsere Schule, die eine breite Allgemeinbildung und eine Erziehung mit klaren Wertvorstellungen vermitteln will, eine Verpflichtung, nicht nur eine Ehre.

Mehr lesen

Unsere Schule fühlt sich damit einer auf christlichen Wurzeln beruhenden Tradition verpflichtet. Viele Schülerinnen und Schüler helfen durch ihren persönlichen und finanziellen Einsatz Not leidenden Menschen. Persönliche Erfahrungen im Umgang mit älteren oder behinderten Menschen sammeln die Schüler beispielsweise in Seminaren der Oberstufe. Besinnungstage und die Möglichkeit der Nutzung eines Meditationsraumes fördern Selbsterfahrung, Persönlichkeitsentwicklung sowie soziales Miteinander. Schulgottesdienste zu verschiedenen Anlässen und Morgengebet können auf freiwilliger Basis besucht und durchgeführt werden.
Das Albertus Gymnasium zeigt sich aber vor allem tolerant und offen gegenüber Angehörigen anderer Religionen und Glaubensrichtungen. Die Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund ist uns ein besonderes Anliegen.
Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit ist es für eine Schule in besonderer Weise notwendig, sich den rasch wechselnden Erfordernissen zu stellen, die von der Gesellschaft an ein Bildungsinstitut herangetragen werden. Diese sind nicht nur bedingt durch eine unaufhaltsam zusammenwachsende Welt und die damit verbundene notwendige Toleranz für andere Menschen, anderes Denken und andere Kulturen, sondern auch durch die Tatsache, dass Schule immer mit jungen Menschen zu tun hat. Diese sollen in die Lage versetzt werden, ihre eigene Zukunft zu bestehen, aber auch die Zukunft unserer Gesellschaft, Europas und der Welt zu gestalten. Dies soll unsere Aufgabe sein.

Alfred Koch


Leitbild

"Albertus" als Leitbild

Unsere Schule trägt den Namen des größten Sohnes der Stadt Lauingen: "Albert der Große" / Albertus Magnus - Bischof und Universalgelehrter in der Zeit des Hochmittelalters. Sein Name ist für unser Gymnasium Verpflichtung, Aufgabe und Richtschnur. Sein Denken und Wirken möchten wir in unserem Leitbild zum Ausdruck bringen.

Mehr lesen

Wir verstehen uns als Schule, die sich auf christlich-abendländische und humanistische Ideale stützt und die Werte der Solidarität, der sozialen Verantwortung und der Toleranz gegenüber dem Einzelnen und der Gemeinschaft vermittelt. Die Erziehung junger Menschen zu einer gefestigten und vielseitig interessierten Persönlichkeit, die die Freiheit des Anderen achtet, liegt uns am Herzen.

Wir sensibilisieren unsere Schülerinnen und Schüler durch kulturelle Bildung für Künstlerisch-Ästhetisches. Mit zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen bereichern wir das gesellschaftliche Leben der Region.

Im Unterricht erfahren unsere Schüler den gesellschaftlichen Wandel einer modernen Dienstleistungsgesellschaft mit dem Bewusstsein, welchen Wert für den Menschen das Wissen um die Vergangenheit hat. Auf Exkursionen und durch Expertenvorträge vertiefen unsere Schüler die Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben sowie ihre Allgemeinbildung.

Die bewusst knapp gefassten Leitbildsätze skizzieren, was uns wichtig ist, worin wir als Schule unseren Auftrag sehen, was die Kinder und deren Eltern von uns erwarten dürfen, was uns auszeichnen und hervorheben soll.

Unsere Normen und Regeln basieren auf einem Grundkonsens, der das Zusammenleben und das gemeinsame Arbeiten positiv gestaltet. Deshalb sind unsere Regeln für alle nachvollziehbar. Jedes Mitglied der Schulfamilie fühlt sich ihnen gegenüber verpflichtet.

Die Schulleitung pflegt einen wertschätzenden Umgang innerhalb der gesamten Schulfamilie und nach außen, um eine für alle motivierende Atmosphäre mit genügend Freiräumen zu schaffen.
Die Schulleitung steht für eine funktionierende Kommunikation, die für Transparenz und Verlässlichkeit bei unserer täglichen Arbeit sorgt.

Verwaltung gerät nicht zum Selbstzweck. Unser pädagogisches und fachliches Wirken steht stets im Vordergrund.

Wir unterstützen unsere Schüler, sich zu eigenständigen Persönlichkeiten in sozialer Verantwortung zu entwickeln.

Unser Schulklima ist geprägt von Toleranz, Respekt und gegenseitiger Wertschätzung. Jedes Mitglied der Schulfamilie erfährt im achtsamen Umgang miteinander Offenheit und Vertrauen.

Unser Unterricht vermittelt Wissen und Werte. In einem motivierenden Umfeld lässt er Freiraum zur Entfaltung zu, regt zur Eigenaktivität an und nimmt den Schüler in seiner jeweiligen Entwicklung ernst.

Alfred Koch


Das AGL - eine Schule, in der man sich wohlfühlen kann

Schülerinnen und Schüler des P-Seminars "Newsletter", haben in einer Umfrage unter den 5. und 6. Klässern im Schuljahr 18/19 ermittelt, was unseren Jüngsten am AGL besonders gefällt. Hier ihre Ergebnisse der Umfrage:

Umfrageergebnis

Von der Bücherei über den Sportunterricht bis hin zur Atmosphäre
Es gibt viele Vorstellungen einer guten Schule, doch was schätzen die Schülerinnen und Schüler des Albertus Gymnasiums am meisten und wie wohl fühlen sie sich hier?

Um uns ein Stimmungsbild zu verschaffen, befragten wir die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen.
Zuerst wollten wir wissen, warum die Mädchen und Jungen nach der Grundschule aufs AGL gewechselt haben. Ausschlaggebend waren hierfür laut unserer Umfrage der musische Zweig, den 36,1% der Befragten im Februar 2019 besuchten. Auch zusammen mit Freunden an unsere Schule zu wechseln war ein oft genannter Grund.
Wie wohl sich die Schülerinnen und Schüler nun an unserer Schule fühlen, kann aus der Grafik "Wie wohl fühlst du dich am AGL?" entnommen werden.
Allgemein fühlen sich ca. 87% der Befragten in ihrer Klasse sehr wohl oder wohl.
Faktoren, die zum Wohlbefinden beitragen, sind einerseits das Umfeld, bestehend aus Lehrern und Mitschülern, andererseits auch die Rahmenbedingungen wie Ausstattung der Klassenräume oder das Wahlfachangebot. Auch dass die Schüler außerhalb der Schule gemeinsam etwas unternehmen, zeugt von Wohlbefinden.
Vielen Schülern gefallen das Miteinander zwischen den Schülern und Lehrern, Pausen bzw. der Pausenhof, die Bibliothek, der Sportunterricht, die Ausflüge mit der Klasse sowie diverse Veranstaltungen, die an unserer Schule stattfinden, am besten.
Abschließend ist natürlich interessant zu wissen, ob die Schülerinnen und Schüler noch einmal auf das AGL wechseln würden. Die Antwort ist eindeutig, 90% haben ihre Entscheidung nicht bereut und würden sich ein zweites Mal an unserer Schule einschreiben.
Wir bedanken uns bei allen, die an der Umfrage teilgenommen haben für ihre Unterstützung.


Das Einzugsgebiet des Albertus-Gymnasiums

Unsere Schüler kommen zum ganz überwiegenden Teil aus dem Landkreis Dillingen, aber auch aus den benachbarten Kreisen Günzburg und Donau-Ries besuchen Schülerinnen und Schüler das Albertus-Gymnasium.

Albertus Gymnasium, Brüderstraße 10, 89415 Lauingen, Tel. 09072 95387-0 , Fax 09072 95387-30, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!