Spitzenplatzierungen des AGL beim Planspiel Börse

Das Albertus Gymnasium hat beim „Planspiel Börse 2020“ mit insgesamt 20 Spielgruppen teilgenommen. Eine Spielgruppe setzte sich dabei aus drei bis fünf Schülerinnen und Schülern zusammen. Ziel dieses rund elfwöchigen Online-Wettbewerbs war es, das virtuelle Startkapital in Höhe von 50.000,- durch den Kauf und Verkauf von Wertpapieren möglichst zu vermehren. Insgesamt standen den Schülerinnen und Schülern 175 unterschiedliche Wertpapiere zur Verfügung, mit denen sie online handeln konnten.

Neben einer Rangliste für die Depotgesamtbewertung, gab es bei diesem Wettbewerb auch eine gesonderte Bewertung im Bereich Nachhaltigkeit. Die Spielgruppe des Albertus-Gymnasiums „Dr. med. Rasen 31“ hat im Nachhaltigkeit-Wettbewerb den ersten Platz unter insgesamt 108 Spielgruppen erzielt. Mitglieder dieser Spielgruppe waren Lukas Hummel (10b), Lukas von Schwaller (10b), Finn Rommel (10b) und Jonas Ruchti (10b). Die Schüler haben nicht nur das beste Ergebnis erzielt, sie konnten auch ihren Depotwert auf 52.284,39 Euro steigern. Die Sparkasse Dillingen-Nördlingen würdigte diese Spitzenplatzierung mit einem Geldpreis von 300,- Euro, der innerhalb dieser Spielgruppe aufgeteilt wurde. Insgesamt befanden sich bei dem Nachhaltigkeitswettbewerb vier Spielgruppen des Albertus-Gymnasiums unter den 20 besten Teams.

Bei der Depotgesamtbewertung erreichte die Spielgruppe „Genius“ des Albertus-Gymnasiums den vierten Platz bei insgesamt 115 teilnehmenden Spielgruppen. Dieser Spielgruppe gehörten Isabella Kalcher (10b), Tabea Wörle (10b), Clara Rudhart (10b), Svenja Windisch (10b) und Jana Oblinger (10b) an. Diese Schülerinnen konnten ihren virtuellen Depotwert von 50.000,- Euro auf 54.068,87 Euro steigern. Für diese Platzierung erhielten sie von der Sparkasse Dillingen-Nördlingen einen Geldpreis in Höhe von 75,- Euro.

Auch wenn ein Geldpreis sicherlich eine schöne Art der Anerkennung für eine erbrachte Leistung ist, steckt hinter dem Planspiel-Börse deutlich mehr. Alle Schülerinnen und Schüler erfahren auf spielerische Art, wie sich wirtschaftliche Zusammenhänge auf den Finanzmarkt übertragen können. Zusätzlich lernen sie im Team zu arbeiten und eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen. Aus Sicht des betreuenden Lehrers stellt das Planspiel-Börse eine ideale Ergänzung des stundenplanmäßigen Unterrichts dar.

Michael Oswald

Albertus Gymnasium, Brüderstraße 10, 89415 Lauingen, Tel. 09072 95387-0 , Fax 09072 95387-30, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!