Kreative Unterrichtsszenarios mit iPads am Albertus

Die digitale Transformation in unserer Gesellschaft ist längst auch in den Schulen angekommen und wurde durch den Distanzunterricht der letzten zwei Jahre auch noch verstärkt. Der Unterricht in den Schulen wird dadurch individueller und noch zielgerichteter. Mit digitalen Werkzeugen wie Dokumentenkameras, interaktive Boards oder Videokonferenztools werden die Werkzeuge für den Unterricht erweitert. Dadurch entstehen neue Ideen und Anwendungen im Unterricht. Viele Themen können durch die Schüler anders ausprobiert und erfahren werden und durch den Lehrer auf neue Art erklärt werden. Auch am Albertus-Gymnasium werden diese Tools eingesetzt, ebenso das Arbeiten mit Tablets, Surface-Geräten oder iPads gehört zum Standard in der breiten Palette an Werkzeugen, die im Unterricht eingesetzt werden.

Die Ausstattung am Albertus-Gymnasium wurde nun durch einen iPad-Koffer mit 16 iPads erweitert. Silke Kapfer und Monika Kogge vom Elternbeirat des Albertus-Gymnasiums haben diese Anschaffung initiiert, die ausschließlich mit Spenden von Sponsoren finanziert wurden.

Schulleiterin OStDin Iris Eberl betonte in ihren Dankesworten bei der Übergabe des iPad-Koffers durch den Elternbeirat und den Förderverein des Gymnasiums, wie wichtig digitale Bildung heutzutage ist. Sie dankte den vielen Spendern sehr herzlich im Namen der gesamten Schulfamilie. Namentlich nannte sie dabei die großzügige Unterstützung der VR-Bank Donau Mindel eG, BAS Wohnbau GmbH , Ilona Bartelt Gundelfingen, Zill GmbH & Co KG, Markus Müller MM-Gerüstbau GmbH, Andreas Renner GmbH & Co KG, MTC Micro Tech Components GmbH, Güntner Metalltechnik GmbH, Maler Römer GmbH sowie Römer Oberflächentechnik GmbH, neben vielen privaten Spendern.

Die iPads sollen v. a. für die musischen Fächer, die im Altbau der Schule unterrichtet werden, eingesetzt werden. Sie stehen aber auch allen anderen Fächern für den Unterricht zur Verfügung.

Der Fachschaftsleiter Musik Klaus Nürnberger erläuterte bei der Übergabe, dass gerade die kreativen Fächer Kunst und Musik iPads als ein weiteres Werkzeug in der breiten Medienpalette im Unterricht einsetzen können. Alleine schon die kostenlos mitgelieferte Software bietet z.B. für den Bereich Filmmusik kreative Anwendungen. Aber auch im Bereich der Musikproduktion können Schüler wirksam Erfahrungen machen, in dem eigene Kompositionen erstellt werden oder Stücke in verschiedenen Stilen nachgebaut werden. Aber auch ein Musikriff einer bekannten Band selbst einspielen sind einfallsreiche Möglichkeiten, erläutert Klaus Nürnberger.

Viele Schüler nutzen auch bisher schon für Mitschriften private iPads. Somit sind die Schul-iPads nun willkommen Ergänzungen.

Hintere Reihe von links: Klaus Nürnberger (Fachschaftsleiter Musik), Martin Kienle, Thorsten Jacobi (Vorsitzende des Fördervereins am AGL), Andreas Renner (Renner GmbH&Co.KG), Silke Kapfer (Elternbeirätin), Iris Eberl (Schulleiterin), Monika Kogge (Elternbeiratsvorsitzende), Markus Kottirsch und Nikolaus Egger (VR-Bank Donau Mindel), Alexander Baumann (Wohnbau BAS).

Vordere Reihe: Schülerinnen und Schüler der Q11 des Albertus-Gymnasiums beim ersten Testen der iPads.

Foto: Manuel Königsbauer, Q11

Albertus Gymnasium, Brüderstraße 10, 89415 Lauingen, Tel. 09072 95387-0 , Fax 09072 95387-30, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!