Abitur-Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Martin in Lauingen

„Bin ich hier etwa im falschen Film?“ – Der Gedanke lag nahe, wenn man beim diesjährigen Abitur-Gottesdienst im Martinsmünster den Blick durch die Reihen schweifen ließ. Denn das stolze und glückliche Lächeln der jungen Erwachsenen und deren Eltern blieb heuer hinter dem Mundschutz verborgen...
Dennoch (oder vielleicht gerade deswegen) feierten die Schülerinnen und Schüler in einem von ihnen selbst aufmerksam vorbereiteten ökumenischen Gottesdienst ihren Erfolg – und wagten gleichzeitig den Blick nach vorn: „Im Film unseres Lebens“, so lautete das Thema der Andacht, die Pfarrerin Alicia Menth und Stadtpfarrer Raffaele de Blasi einfühlsam (beg)leiteten. In den Gedanken und Fürbitten der Schüler kam dann – im Rückblick auf die gemeinsamen Erlebnisse der vergangenen Jahre und in den Erwartungen der Zukunft – auch der Untertitel des „Lebensfilms“ zum Tragen: „Mit Gott als Regisseur“ machen sich unsere Abiturienten auf ins Leben!

Beitrag: Christoph Becker

Zeugnisübergabe in der Stadthalle Lauingen

Stadthalle

 

Der offizielle Teil, die Übergabe der Zeugnisse an die Abiturientinnen und Abiturienten, fand in der Stadthalle Lauingen statt. Diese bot trotz coronabedingten Auflagen genug Platz für alle Schülerinnen und Schüler mit deren Eltern.

 

Die geladenen Gäste

Die Landtagsabgeordneten Herr Georg Winter und Herr Johann Häusler, der stellvertretende Landrat Herr Erhard Friegel und die Lauinger Bürgermeisterin Frau Katja Müller gratulierten als Ehrengäste den diesjährigen Absolventen des AGL zu ihrem Erfolg.

Georg Winter

Johann Häusler

Erhard Friegel

Katja Müller

 

Elternbeirat und Förderverein

In sehr treffenden und persönlichen Worten verabschiedeten die Vorsitzende des Elternbeirats, Frau Monika Kogge, und der Vorsitzende des Fördervereins, Herr Dr. Hartmut Beckert, die Schüler. Dem Förderverein des AGL ist es auch zu verdanken, dass 16 Abiturientinnen und Abiturienten einen Geldpreis für die besten W-Seminare dieses Jahrgangs erhielten. Die endgültige Entscheidung über den "Sieger" (doppelte Prämie) gestaltete sich nicht ganz einfach, doch schließlich machte Leon Thiel mit seiner Seminararbeit "Immigration to Canada in the 21st century" das Rennen. Außerdem verlieh Dr. Beckert den "Ulla Friedrich Preis" ( jährlich zweckgebunden gespendet von einer inzwischen ausgeschiedenen Lehrkraft des AGL) an den besten Abiturienten mit Migrationshintergrund, Berkay Cetingül, der diesen Preis sehr erfreut und stolz entgegen nahm.

Monika Kogge

Dr. Hartmut Beckert

Beste Seminararbeit

Ulla Friedrich Preis

 

Rückblicke und Ausblicke

Launig ließen die Jahrgangssprecher Julia Blank und Leon Thiel die letzten acht Jahre Revue passieren, bevor Schulleiterin Iris Eberl die Schülerinnen und Schüler in ihrer Rede endgültig ins Leben entließ: "Bewahrt euch eure Träume! Greift nach den Sternen!"

Mit einer besonders netten Geste der Absolventen wurden die Kursleiter der ehemaligen Q12 überrascht (angekündigt durch Franziska Schuster): Sie erhielten Blumen für die geleistete Arbeit der letzten beiden Jahre!

Julia und Leon

Franziska Schuster

Iris Eberl

 

Die Jahrgangsbesten

Verabschiedung klein cVon rechts nach links:  Die Jahrgangsbesten Lara Spring, Leon Thiel, Lisa Herrmann (sie erreichten die Traumnote 1,0 im Abitur) und die Gratulantinnen Schulleiterin Iris Eberl, Bürgermeisterin Katja Müller und die Elternbeiratsvorsitzende Monika Kogge.

Weitere Impressionen:

Die Hygiene kam auch am Rednerpult nie zu kurz!

Maskenpflicht bis zum Rednerpult

Der ständige Stellvertreter der Schulleiterin, Dieter Monninger

Beitrag: Angelika Haug

Fotos: Albertus-Gymnasium Lauingen

Albertus Gymnasium, Brüderstraße 10, 89415 Lauingen, Tel. 09072 95387-0 , Fax 09072 95387-30, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!